Mein Herz so schwarz – Jenny Blackhurst

Über das Buch:

Autorin: Jenny Blackhurst
Titel: Mein Herz so schwarz
Originaltitel: „The Night She Died“
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Psychothriller
ISBN: 978-3-404-17842-1
Preis: 11,00€

Inhalt:

Am Tag ihrer Hochzeit stürzt sich die schöne Evie von einer Klippe in den Tod. Ihr Mann Richard ist fassungslos und begreift nicht, was sie dazu angetrieben haben könnte. Was er nicht weiß: Seine schöne Frau haben viele dunkle Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit begleitet – in die sie nur ihre beste Freundin Rebecca eingeweiht hat. Doch Richard glaubt nicht an einen Selbstmord, denn von Evie’s Leiche fehlt jede Spur, und beginnt Fragen zu stellen. Fragen, die Rebecca dazu verleiten, sich in ein Netz aus Lügen zu verstricken. Wie lange kann sie Evelyns Vergangenheit vor Richard verheimlichen, bis alles aufzufliegen droht?

Meine Meinung:

Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen. Meiner Meinung nach ist es das bisher beste Buch von Jenny Blackhurst. Die Protagonistin ist tot, man erfährt die Geschichte beinahe ausschließlich aus der Perspektive ihrer besten Freundin Rebecca. Durch diese kommt nach und nach Evie’s Vergangenheit zum Vorschein. Dabei fühlt man sich als Leser nie ganz im Bilde, denn die Puzzle-Teile der Vergangenheit lassen sich nur langsam zusammenfügen und man wird dabei immer wieder aufs Neue überrascht. An Spannungsmomenten mangelt es diesem Thriller definitiv nicht. Außerdem entwickelt sich die Geschichte in eine unerwartete Richtung, ebenso wie Rebecca. Diese Figur hat in meinen Augen eine interessante Entwicklung durchgemacht, sodass ich letztendlich nicht wirklich sagen kann, ob ich sie lieben oder hassen soll. Man fühlt sich zwischen Richtig und Falsch hin und her gerissen, vor allem weil man als Leser nie genau vorhersagen kann, wie es in der Geschichte weitergeht. Man wird ständig mit neuen Enthüllungen konfrontiert, die an sämtlich Gelesenem zweifeln lassen und neue spannende Wendungen mit sich bringen. Dabei auch nicht zu verachten ist der Cliffhanger am Ende des Buches. Es bleiben keine offenen Fragen zurück und man kann, wenn man das Buch zur Seite gelegt hat, jeden Handlungsstrang sinnvoll nachvollziehen. Die einzige Kritik ist in meinen Augen, dass es sich weniger um einen Psychothriller handelt.

Fazit:


Ein unglaublich spannendes Buch, der einfach alles mit sich bringt: Spannung, Ungewissheit und ständige Überraschungen und Wendungen. Für mich das beste Buch der Autorin, dass ich nur jedem Thriller-Fans ans Herz legen kann. Für mich bekommt die Geschichte 4/5 Sterne, da es bis zum Schluss spannend und ungewiss war und ich beinahe nichts von dem, was auf mich zugekommen ist, vorhersehen konnte. Leider war es in meinen Augen weniger ein Psychothriller, eher ein verwirrendes, psychologisches Drama, weswegen ein Stern leider fehlt.

• Die Coverrechte obliegen ausschließlich dem Bastei Lübbe Verlag •

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: