The Couple – Araminta Hall

Über das Buch:  

Autorin: Araminta Hall
Titel: The Couple
Originaltitel: „Our Kind of Cruelty“
Verlag: Heyne Verlag
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-453-42251-3
Preis: 9,99€

Inhalt:

Mike und Verity (im folgenden als „V“ bezeichnet) sind seit neun Jahren ein Paar. Sie sind anders als andere Paare und scheinen wirklich eine besondere Verbindung miteinander zu teilen. Mike würde alles für V tun: Er nimmt einen gut bezahlten Job in Amerika an, kauft ein Haus für sie beide und spielt, auf ihre Vorliebe hin, grausame Sex-Spiele mit ihr. Doch plötzlich trennt sich V von Mike. Und ihm wird bewusst, dass dies ein neues Spiel von seiner Freundin ist, in dem er beweisen muss, wie weit er für die Beziehung zu gehen bereit ist.

Meine Meinung:

Nach dem Klappentext und dem vielversprechenden Cover habe ich mich total auf die Geschichte gefreut. Ich habe eine schmutzige Schlacht zwischen zwei Ex-Verliebten erwartet: Geheimnisse die aufgedeckt werden, Gewalt und Psycho-Terror. Tja – weit gefehlt. Nachdem ich ungefähr das erste Drittel gelesen habe, hat mich sowohl Motivation als auch Lust verlassen, weiterzulesen. Der Spannungsaufbau geht gegen null, die Geschehnisse drehen sich im Kreis und irgendwie scheint nichts die Geschichte so richtig voranzutreiben. Der Protagonist, Mike, ist für mich unnahbar und unsympathisch. Man weis eigentlich genau, worauf das Ganze hinausläuft und ich habe mich erwischt, wie ich während des Lesens immer genervter wurde.
Ich kann keinerlei Handlung nachvollziehen, die Protagonistin V erscheint mir sehr naiv. Mikeˋs Handlungen wiederholen sich ständig, jedoch ohne veränderten Ausgang. Ich habe sein Verhalten auch gegen Ende nur noch schwer ertragen können. Im letzten Drittel scheint endlich mal ein bisschen Spannung aufzukommen – die dann aber sofort durch weiteres endloses Gerede und wenig Handlung zerstört wird.

Fazit:

Der Grundgedanke der Geschichte hat mir sehr gut gefallen – gescheitert ist das Ganze dann für mich an der Umsetzung. Psychisch gesehen war das Buch gut konstruiert, aber durch ständige Wiederholungen, zu viele Gespräche und viel zu wenig Handlung, kam in meinen Augen leider keine Spannung auf. Der Ausgang war für mich zu vorhersehbar und ich habe mich beim Lesen leider sehr gelangweilt, da sich die Geschichte für mich ständig im Kreis gedreht hat.
Ich habe von diesem Buch sehr viel erwartet, sowohl Klappentext als auch Cover haben mich zum Kauf überredet. Leider wurde ich sehr enttäuscht, weswegen ich nur 1/5 Sternen, für den Grundgedanken der Geschichte, vergeben kann.

● Die Coverrechte obliegen ausschließlich dem Heyne Verlag ●

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: