Ich werde dich nie vergessen [Rezension]

Als Maik vor fünf Jahren nach Berlin zog, ließ er sine Vergangenheit und ein schreckliches Geheimnis zuürck. Ein Geheimnis, das das Leben vieler Menschen beeinflusst – auch Jahre nach der Tat. Doch was passiert, wenn dieses tatsächlich aufzufliegen droht? Wie wird Maiks Ehefrau damit umgehen? Und wer ist die junge Frau, die von den Ereignissen aus der Vergangenheit beeinflusst wird? Was hält das Schicksal für sie bereit?

>>> Weiterlesen >>>

Geschmack der Täuschung [Rezension]

»Eine Stimme holt mich unsanft aus meinen Gedanken. Ich gerate ins Straucheln, verfehle um ein paar Millimeter den Tresen, stürze ungebremst zu Boden und lande auf einer Tretmine, die sofort explodiert. Es zerfetzt mich binnen Sekunden und meine Gedärme fliegen durch das Studio.« Lexie Kerners lebhafte Fantasie und ihr sarkastischer Humor helfen ihr, manch kritische Situation – wie Doppelschichten im Fitnessstudio bei tropischen Temperaturen ohne Klimaanlage – zu überstehen. Wenn sich ihre unfähige Chefin noch um die defekten Geräte und diesen seltsamen Geruch kümmern würde, könnte das Leben nicht schöner sein. Doch eines Tages taucht ein Polizist im Studio auf, um sich nach einem verschwundenen Mitglied zu erkundigen. Zu allem Überfluss wird Lexie von einem unheimlichen Stalker verfolgt. Nicht einmal in ihren wildesten Tagträumen hätte sie sich vorstellen können, dass zwischen diesen Ereignissen ein Zusammenhang besteht.

>>> Weiterlesen >>>

Gabriel – Verlangen [Rezension]

„Mein Leben war perfekt. Im Hier und Jetzt gab es nichts weiter wahrzunehmen als Tira, Zenzi und unsere Lust aneinander. Ich liebte ihre Unbarmherzigkeit genau wie ihre Fürsorge.“
Gabriel hat sein Glück gefunden. Er ist beruflich erfolgreich, hat Freunde, eine liebevolle Familie und kann endlich seine sexuellen Neigungen als masochistischer Sub ausleben.
„Das Leben, welches Gabriel so glücklich zu führen vermeinte, war eine flüchtige Illusion. Selbst wenn er wollte, gab es für ihn kein Zurück mehr.“
Tira ist eine 700 Jahre alte Vampirin. Zusammen mit ihrem schwulen Lebensgefährten Vinzenz hat sie in Gabriel eine neue Liebe gefunden.

>>> Weiterlesen >>>

ReJACKtion [Rezension]

Trotz der verstörenden Prophezeiung eines brutalen Irren, der es auf Eden abgesehen hat, kämpft sie darum, ein Leben ohne Angst zu führen. Mit der Hilfe ihres Verlobten Jack versucht sie, sich langsam wieder im alltäglichen Leben zurechtzufinden. Doch als dieser vor unerwarteten Herausforderungen steht, die eine unschöne Seite an ihm ans Licht bringen, ist es für Eden Zeit, ihre Liebe zu hinterfragen. Zu allem Überfluss trifft Eden auch noch auf einen charismatischen Fremden, den sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Doch kann sie ihm trauen?

>>> Weiterlesen >>>

Das Jahr der Hexen [Rezension]

In Bethel ist das Wort des Propheten Gesetz. Allein Immanuelles bloße Existenz durch die Liebe ihrer Mutter zu einem Fremden ist Gotteslästerung.
So wie alle anderen Frauen in der Siedlung führt Immanuelle ein Leben der Unterwerfung und absoluten Hingabe.
Doch dann betritt sie die verbotenen Dunklen Wälder, die Bethel umgeben. Sie werden von den Geistern von vier Hexen heimgesucht. Diese machen Immanuelle ein außergewöhnliches Geschenk: Das Tagebuch ihrer verstorbenen Mutter …
Fasziniert von den geheimnisvollen Aufzeichnungen, fällt es Immanuelle schwer zu verstehen, weshalb sich ihre Mutter mit den mächtigen Hexen verbündete. Bis sie die grausame Wahrheit über den Heiligen Krieg des ersten Propheten erfährt, bei dem unzählige Frauen und Mädchen missbraucht, gefoltert und verbrannt wurden.

>>> Weiterlesen >>>

Crossover – Es wird dich verändern [Rezension]

Sechs Menschen erwachen in einem heruntergekommenen Laborkomplex.
Sie erinnern sich an nichts, haben teilweise sogar ihren Namen vergessen.
Wie sind sie an diesen Ort gelangt? Wer ist Freund, wer Feind? Was hat es mit den grässlichen Affenkreaturen auf sich, die schon bald hinter ihnen her sind? Und weshalb sieht die Welt, die sich jenseits der verdreckten Fenster erstreckt, so verstörend aus?
​Das Puzzle setzt sich nur langsam zusammen, während nach und nach die Erinnerungen zurückkehren. Bald wird ihnen klar, dass die Antworten auf sämtliche Fragen noch schrecklicher sind, als sie befürchtet hatten. Der grausame Überlebenskampf hat längst begonnen, und er wird sie alle verändern.

>>> Weiterlesen >>>

The Bank [Rezension]

In der Kleinstadt Montgomery, Arizona, kann sich Kyle Decker mit seinem Buchladen gerade so über Wasser halten. Als nebenan eine Bank eröffnet, erhofft er sich mehr Laufkundschaft. Allerdings hat bisher niemand von der First People’s Bank gehört und die örtliche Filiale ist auf mysteriöse Weise über Nacht aufgetaucht.
Die neue Bank bietet verlockende Anreize für Neukunden und ihre Konditionen scheinen vernünftig zu sein … zunächst. Doch ist es Zufall, dass die Identität von Kyles Frau gestohlen wird und sein Sohn E-Mails erhält, die seine privatesten Geheimnisse enthüllen?
Oder als der Manager eines konkurrierenden Finanzinstituts einen grausamen Tod stirbt?
Bald haben die Menschen keine andere Wahl, als bei einem Autokauf, einer Hausfinanzierung oder einem Firmenkredit mit der First People’s Bank zusammenzuarbeiten. Und als die Bank immer bizarrere Forderungen an ihre Kunden stellt, wird den Einwohnern von Montgomery, Arizona, klar, dass es vielleicht bereits zu spät ist … denn die Vorfälligkeitsentschädigungen dieser Bank sind zu schrecklich, um sie sich vorzustellen.

>>> Weiterlesen >>>

Briefe an Laura [Rezension]

Selbst nach 30 Jahren fragt sich Laura immer noch, ob Bobby umgebracht wurde … weshalb er in den Van stieg … und wer der Mann hinter dem Lenkrad war.
An ihrem 14. Geburtstag erhält sie den ersten Brief von X. Er behauptet, er habe ihren Freund Bobby mitgenommen und wisse, was aus ihm geworden ist.
So beginnt ein bizarres Spiel. X beobachtet sie und sendet Laura Jahr für Jahr an ihrem Geburtstag einen Brief. Und in jedem verrät er etwas mehr über Bobbys Schicksal.
Doch für jeden Hinweis verlangt X etwas von Laura … böse, persönliche und verletzende Dinge.

>>> Weiterlesen >>>

Die stillen Gefährten

England, 1866: Als Elsie den reichen Erben Rupert Bainbridge heiratet, glaubt sie, nun ein Leben im Luxus vor sich zu haben. Doch nur wenige Wochen nach ihrer Hochzeit ist sie bereits verwitwet. Und dazu schwanger.
Elsie bezieht das alte Landgut ihres verstorbenen Mannes. Da ihre neuen Diener ihr gegenüber äußerst reserviert sind, hat Elsie nur die ungeschickte Cousine ihres Mannes zur Gesellschaft.
Zumindest glaubt sie das. Doch in ihrem neuen Zuhause existiert ein verschlossener Raum. Als sich dessen Tür für sie öffnet, findet sie ein 200 Jahre altes Tagebuch und eine beunruhigende, lebensgroße Holzfigur – eine stille Gefährtin …

>>> Weiterlesen >>>