High Life [Rezension]

„Sein bescheidenes Schattendasein dürfte, davon bin ich überzeugt, bald ein Ende finden, denn zukünftig könnte das Buch den Status eines der schonungslosesten, fantasievollsten, brutalsten und originellsten zeitgenössischen Romane erlangen, die je darüber geschrieben wurden, was für schreckliche Folgen es haben kann, wenn man den Ruhm über alles stellt.“

Dennis Cooper – Nachwort „High Life“

Jack ist mit einem Ziel nach Hollywood gekommen: Er will zu den Reichen und Schönen gehören. Er will ein berühmter Star werden. Aber er landet im Untergrund der Stadt, in dem sich die Menschen mit Drogen und Sex betäuben und unvorstellbare Abscheulichkeiten antun. Als Jack die wunderschöne und reiche Bella trifft, sieh er die Chance, seine Träume wahr werden zu lassen. Doch wie sich herausstellt, fängt sein Albtraum gerade erst an.

》》》 Weiterlesen 》》》